Jim Humble MMS Deutschland, Österreich, der Schweiz, Europa und weltweit    
 
 Home > Vitamin C                Vitamine    Giving you choice
Info
MMS1 - CDS
MMS2
Tee

DMSO
Vitamine
Wasserreinigung
Magnesium

MMS Verwendung
Wirkung
Grundregeln
Protokolle
Krankheiten

Tiere

Ihre Bestellung
Wie bestelle ich?
Lieferung
Kontakt

 

 

 

 

 Vitamin C     Vitamin D 

Vitamin C

Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, dass für das normale Wachstum und die Entwicklung notwendig ist. Die wasserlöslichen Vitaminen lösen in Wasser auf. Die restlichen Mengen an Vitamin verlassen den Körper durch den Urin. Das bedeutet, dass Sie in Ihrer Ernährung eine kontinuierliche Versorgung mit solchen Vitaminen brauchen. 

Vitamine C

Funktion
Vitamin C ist benötigt für das Wachstum und die Reparatur von Gewebe in allen Teilen des Körpers.

Vitamin C ist eines der vielen Antioxidantien. Antioxidantien sind Nährstoffe, die Schäden durch freie Radikale verhindern.
Freie Radikale sind auch für den Alterungsprozess verantwortlich.

Vitamin C ist gut für:

- Das Immunsystem und Stress.
- Erkältungen; verkürzt oft die Dauer.
Siehe Video von todkranken Mann, der dank Vitamin C, wieder von Schweinegrippe und Leukämie geheilt wurde !
- Haut
- Schlaganfälle
- Sehvermögen
- Bekämpfung von Krebs und Herz-Kreislauf- Erkrankungen
- Die Bildung von Kollagen: der eiweißartige Hauptkomponent von lockerem Bindegewebe in der Haut und verantwortlich für die Festigkeit und Elastizität der Haut
- Gesunde Knochen, Zähne und Blutgefäße
- Die Muskelstoffwechsel: die biochemischen Prozesse in den Muskeln, wie Energieabsorption, Baustoffe Verbrauch, Abfallverarbeitung und Produktion von Reserven
- Kontrolle und Regulierung eines Teils des Hormonsystems
- Die Beseitigung von Abfällen und Abbauprodukte
- Die Aufnahme von Eisen.

Nebenswirkungen
Schwerwiegende Nebenwirkungen von zu viel Vitamin C sind sehr selten, weil der Körper das Vitamin nicht speichern kann.

Kombination mit MMS:
Zwei Stunden vor und nach der Einnahme von MMS, kein Vitamin c verwenden.

Vitamin C-Mangel
Zu wenig Vitamin C kann zu Skorbut führen. Anzeichen und Symptome der Mangel sind:

• Reduzierter Widerstand
• Schlaflosigkeit
• Trockene und abbrechende Haare
• Anämie
• Hämatome und Blutergüsse
• Muskelschmerzen
• Raue, trockene, schuppige Haut
• Extreme Müdigkeit
• Gewichtsverlust und verringerter Appetit
• Schmerzen in den Knochen und Gelenken
• Schlechte/langsame Wundheilung
• Zahnfleischbluten
• Innere Blutungen
• Lockere Zähne
• Zahnverlust

Die folgenden Gruppen haben ein erhöhtes Risiko für Vitamin C-Mangel::
-Alkoholiker
-Raucher und passive "Raucher"
-Mit gekochter Milch gefütterte Säuglinge
-Menschen mit wenig Variation in der Ernährung
-Menschen mit Malabsorption und bestimmten chronischen Erkrankungen

Essen Sie also gesund, mit viel Gemüse und Obst. Leider essen viele Menschen jedoch (notgedrungen) ungesund. Die Mehrheit der Bevölkerung konsumiert zu wenig Nahrung mit Vitamin C.
Darüber hinaus wird ein großer Teil des eingenommenen Vitamin C nicht vom Körper aufgenommen / verwendet. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die meisten Menschen einen Vitamin-C-Mangel haben.

Mit unserem Liposomalen Vitamin C mit Glutathion erhält der Körper mehr als die erforderliche Vitamin C. Vitamin C-Mangel und die damit verbundenen Krankheiten, gehören dann der Vergangenheit an.

Lesen Sie mehr über Liposomalen Vitamin C mit Glutathion >>


Vitamin D

Vitamin D, auch bekannt als das Sonnenvitamin, wird mit Hilfe der Sonne, in den Körper produziert. Darüber hinaus sind Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel auch eine Quelle von Vitamin D.

Eine ausreichende Zufuhr von Vitamin D ist wichtig für die Regulierung von Kalzium und Phosphor Absorption, die Aufrechterhaltung gesunder Knochen und Zähne, und schützt gegen mehrere Erkrankungen wie Krebs, Typ-1-Diabetes und Multiple Sklerose.

Vitamin-D-Funktionen:

- Aufrechterhaltung der Knochen und Zähne
- Unterstützt das Immunsystem, Gehirn und Nervensystem
- Die Regulierung der Insulinspiegel und die Unterstützung der Diabetes-Regulierung
- Unterstützung der Lungenfunktion und kardiovaskuläre Gesundheit
- Das Beeinflussen von Genen, die an der Entwicklung von Krebs beteiligt sind.

Vitamine D

Trotz des Namens wird Vitamin D als ein Pro-Hormon betrachtet und nicht als ein Vitamin.

Dies ist, weil der Körper, durch die Einwirkung von Sonnenlicht auf die Haut, in der Lage ist, seine eigenen Vitamin D zu erzeugen, während Vitamine Nährstoffe sind, die vom Körper nicht synthetisiert werden können und über die Nahrung oder Ergänzungen erhalten werden.


Durch die Einwirkung der Sonne für 10-20 Minuten, 2-3 mal pro Woche, vorzugsweise am Nachmittag, kann der Körper genug Vitamin D produzieren (dunkelhäutige Menschen etwa 20 Minuten), Aber Vitamin D hat eine Halbwertszeit von nur 2 Wochen. Dies bedeutet, dass die Vorräte schnell erschöpft sein, vor allem im Winter. Jüngste Studien zeigen, dass bis zu 50 % der Erwachsenen und Kinder weltweit einen Vitamin D Mangel haben. Vor allem ältere Menschen, Kinder, Menschen mit dunkler Haut und Menschen, die wenig Sonne sehen.

Vitamin D wird erzeugt, wenn Sonnenlicht, Cholesterin auf der Haut in Calciol (Vitamin D3) umsetzt. Vitamin D3 wird dann in der Leber in calcidiol (25-Hydroxy-Vitamin D3) umgewandelt. Die Nieren verwandeln dann Calcidiol in die aktive Form von Vitamin D - Calcitriol (1,25-Hydroxyvitamin D3). Statine und andere Medikamente (Barbiturate, Phenobarbital, Phenytoin, Isoniazid) oder Ergänzungen, die Cholesterinsynthese oder Leber- oder Nierenfunktion hemmen, können die Synthese von Vitamin D behindern.


Vitamin D ist gut für:


1) Gesunde Knochen

Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung von Kalzium und der Aufrechterhaltung der Phosphorwerte im Blut, zwei Faktoren, die für die Aufrechterhaltung gesunder Knochen extrem wichtig sind. Wir brauchen Vitamin D, um Kalzium im Darm zu absorbieren und um Kalzium zurückzugewinnen, das sonst durch die Nieren ausgeschieden werden würde.

Vitamin-D-Mangel bei Kindern zu Rachitis führen, eine durch O-Beine gekennzeichnet Krankheit (Genu Varum/Kniefehlstellung), verursacht durch eine verminderte Mineralisation und Erweichung der Knochen. Bei Erwachsenen führt ein Vitamin-D-Mangel zu Osteomalazie und Osteoporose. Osteomalazie führt zu einer schlechten Knochendichte, Muskelschwäche und verursacht oft kleine Pseudo Frakturen der Wirbelsäule, Femur und Humerus. Osteoporose ist die häufigste Knochenerkrankung bei postmenopausalen Frauen und ältere Männer. Vitamin D verringert das Risiko von Bruch und die Beschädigung durch einen Sturz.

2) Geringeres Risiko für Grippe

Kinder, die für vier Monate Vitamin D im Winter erhielten, hatten eine 40% geringeres Risiko für Influenza.

3) Geringeres Risiko für Diabetes

Vitamin D senkt das Risiko von Diabetes Typ 2. Bei Typ 2 Diabetes, kann ein Mangel an Vitamin D eine nachteilige Wirkung auf die Insulinsekretion und die Glukosetoleranz haben. Sogar Babys, die viel Vitamin D bekommen haben später eine viel geringere Chance (ca. 88%) auf Typ-1-Diabetes.

4) Gesunde Babys

Kinder, die viel Vitamin D bekommen haben eine signifikant niedrigere arterielle Steifheit als diejenigen, die wenig Vitamin D erhalten.

Niedrige Vitamin D ist auch verbunden mit einem höheren Risiko und schwereren atopischen Kinderkrankheiten und allergischen Krankheiten wie Asthma, atopische Dermatitis und Ekzemen.

5) Gesunde Schwangerschaft

Schwangere Frauen mit Vitamin-D-Mangel haben ein höheres Risiko von Präeklampsie und Kaiserschnitt. Ein Mangel ist auch verbunden mit Schwangerschafts-Diabetes und bakterielle Vaginose bei schwangeren Frauen. Übermäßige Vitamin-D-Spiegel während der Schwangerschaft können jedoch führen zu einer Zunahme der Nahrungsmittelallergie des Kindes während der ersten zwei Jahre des Lebens.

6) Krebsprävention

Vitamin D spielt eine kritische Rolle bei der Prävention von Krankheiten und die Aufrechterhaltung eines optimalen Gesundheit. Es gibt ungefähr 30.000 Gene in den Körper, und Vitamin D beeinflusst fast 3.000 von ihnen. Darüber hinaus gibt es im ganzen Körper Vitamin D-Rezeptoren. Vitamin D ist sehr wichtig für die Regulierung des Zellwachstums und der Zell-zu-Zell-Kommunikation.

Vitamin D kann das Risiko von Krebs manchmal um 60 % senken. Es bekämpft mindestens 16 verschiedene Krebsarten (wie Bauchspeicheldrüsen-, Lungen-, Eierstock-, Prostata- und Hautkrebs) durch:

- Förderung der Selbstzerstörung von mutierten Zellen ((die replizieren und Krebs verursachen können)
- Das Verlangsamen der Produktion und Verbreitung von Krebszellen
- Unterstützung bei der Differenzierung von Zellen (Krebszellen werden nicht differenziert)
- Verhinderung der Bildung neuer Blutgefäße aus bereits bestehenden (Dies kann helfen, die Verwandlung der gutartigen Tumoren in Krebszellen zu stoppen)

Vitamin D-Mangel kann auch zu einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Multiple Sklerose, Autismus, Alzheimer-Krankheit, rheumatoide Arthritis, Asthma und Grippe führen.

Obwohl der Körper in der Lage ist Vitamin D zu machen, gibt es viele Gründe für einen Mangel. Dunkle Haut und Sonnenschutz können Vitamin D-Produktion durch Sonnenlicht reduzieren. Auch Menschen, die wenig Sonne sehen oder in verschmutzten Gebieten leben oder in der Nacht arbeiten und tagsüber besser zu Hause bleiben, können besser zusätzliches Vitamin D (Nahrung oder Supplemente) einnehmen. Einige Lebensmittel wie Lebertran, Hering, Schwertfisch, Maitake Pilze, Lachs, Sardinen, Thunfisch und Eier enthalten in (zu) geringen Mengen, Vitamin D.

Es ist nicht das einzelne Vitamin oder Mineralstoff das nur wichtig ist, aber die Synergie von Nährstoffen, die zusammenarbeiten und für eine höhere Absorption sorgen. Vitamin D ist zum Beispiel fettlöslich. Dies bedeutet, dass für die Absorption, Fett benötigt wird. Darüber hinaus wird Magnesium benötigt um Vitamin D in seine aktive Form umzuwandeln. Auch Vitamin K2 ist notwendig, um das Potenzial von Vitamin D und Calcium voll zu nutzen. Ein Mangel an Vitamin K2 bei Verbrauch von Vitamin D Supplementation kann zu Verkalkung der Knochen und die Verhärtung der Blutgefäße führen. Kleine Mengen Vitamin K2 finden Sie in Gras gefütterte Bio-Tierprodukte (Eier, Butter, Milchprodukte), bestimmten fermentierten Lebensmitteln (Natto), Gänseleber Pastete, einige Käsesorten wie Brie und Gouda-Käse.

Sonnenlicht ist die beste Quelle für Vitamin D. Leider scheint an vielen Orten, die Sonne nicht immer und bekommen Menschen nicht genug Sonne, vor allem im Winter. Einige Lebensmittel enthalten auch Vitamin D, aber man muss sehr viel davon verbrauchen. Leider werden die geringe Mengen an Vitamin D auch noch durch eine Vielzahl von häufig verwendeten Schadstoffen reduziert. Viele Menschen im Westen haben dann auch einen Vitamin D Mangel. Daher kann es sinnvoll sein, Ihre Vitamin-D-Spiegel mit Vitamin D Supplementation aufrecht zu erhalten.

Lesen Sie mehr über Liposomalen Vitamin D mit K2 >>


Unsere Produkte
MMS1 Kit

MMS1 Set
±€ 25 

MMS2 Capsules

MMS2 Kapseln
±€ 23

DMSO

DMSO
±€ 25

LipoC Liposomal Vitamin C mit Glutathion  
±€ 35
LipoD+K2 Liposomal Vitamin D3 mit K2  
±€ 30
Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum) Whole Leaf Tea 100g

Jiaogulan Tee  
±€ 17

Marine Phytoplankton

Jiaogulan Kapseln
±€ 15

Marine Phytoplankton

Magnesium
±€ 9

 
Biotrends
Nouvelle Vie
Nouvelle Vie 
NAD+
NAD+ 
PRO-Healer of PCB 157
PRO-Healer 
AlkaPHi druppels (30 of 50 ml)
AlkaPHi Tropfen 
SkinFactor
SkinFactor 
Dermatologische Rollers
Derma Roller 

 

 

 

 

 

Gesunde Shop, 2017